Mrz 17

Die BStU-Außenstelle Neubrandenburg und die Robert-Havemann-Gesellschaft e.V. zeigen die Ausstellung

„Gesichter der Friedlichen Revolution“

vom 08.04.– 30.06.2014  in der BStU-Außenstelle Neubrandenburg, Neustrelitzer Straße 120. Der Eintritt ist frei.

Wer waren die Frauen und Männer, die sich für Menschenrechte, Freiheit und Demokratie in der DDR einsetzten? Wer waren die Akteure der Friedlichen Revolution? Zwanzig Jahre nach der Revolution hat der Dortmunder Fotograf Dirk Vogel einige dieser Menschen porträtiert. Darunter sind Bärbel Bohley oder Roland Jahn, aber auch andere, die heute einer breiten Öffentlichkeit unbekannt sind. Vorgestellt werden Menschen aus verschiedenen Regionen, politischen und sozialen Kreisen. Sie alle verbindet ihr entschiedenes Eintreten für demokratische Verhältnisse in der DDR, für ein freies Leben.  Sie waren Weg­bereiter und Protagonisten des gesellschaft­lichen Umbruchs 1989/90.

Mrz 10

Der Film „Nikolaikirche“ wird im Kino Latücht, Große Krauthöfer Straße 16 in Neubrandenburg gezeigt

Leipzig 1987: Durch den Tod des Vaters, ein hochdekorierter VP-Offizier, stürzt Astrid in eine tiefe Lebenskrise. Während sie die Verlogenheit des DDR-Systems erkennt und sich der Friedensbewegung um die Nikolai- kirche anschließt, gerät ihr Bruder Alexander, Offizier bei der Stasi, immer mehr unter Druck. Zwischen der beruflichen Pflicht- erfüllung gegenüber der Staatssicherheit und dem Beschützen seiner Familienangehörigen vor Bespitzelung dieser, ist Alexander hin und her gerissen.

Nach dem Film besteht die Möglichkeit, mit dem Zeitzeugen Aram Radomski ins Gespräch zu kommen. Er machte gemeinsam mit Siegbert Schefke von der entscheidenden Montagsdemonstration am 09.10.1989 in Leipzig heimlich Filmaufnahmen. Diese Filmaufnahmen wurden durch Westmedien ausgestrahlt.